Was macht die EU?

Das Ziel der EU ist, die wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten zu stärken. Ein wirtschaftliches Ziel ist zum Beispiel der europaweite Binnenmarkt. Ein Binnenmarkt ist ein gemeinsamer Markt, in dem freier Handel betrieben wird.

Damit freier Handel möglich ist, gibt es vier Grundfreiheiten: der freie Warenverkehr, der freie Personenverkehr (Personenfreizügigkeit), die Dienstleistungsfreiheit und die Kapitalfreiheit.

  • Ein Schuhmacher aus Deutschland darf z.B. seine Schuhe ohne Bewilligung in Polen verkaufen (Warenfreiheit).
  • In diesem Schuhladen in Polen darf auch eine Person aus Italien arbeiten (Personenfreizügigkeit).
  • Ein Architekt aus Schweden darf auch in Ungarn ein Architekturbüro eröffnen und Häuser planen (Dienstleistungsfreiheit). Ihr Geld investieren in dieses ein Projekt des un projet de un progetto di Architekturbüro darf auch eine Person aus Lettland (Kapitalfreiheit).

Damit im gesamten Binnenmarkt die gleichen Regeln gelten, werden die Gesetze in den Mitgliedstaaten vereinheitlicht. Neben diesem gemeinsamen Binnenmarkt fördert und regelt die EU die Zusammenarbeit auch in anderen Bereichen, wie zum Beispiel Umwelt, Bildung oder Verkehr.

Unterstützen