Neue Wege, um Junge an die Urne zu bringen

10.04.2017  –  Die Aussichten betreffend die Teilhabe der Schweizer Jugend am politischen Leben sind alarmierend. Neue Umfrageergebnisse lassen befürchten, dass die Stimmabstinenz weiter zunehmen wird. Vor allem für die repräsentative Demokratie haben die jungen Schweizerinnen und Schweizer kaum noch etwas übrig; lediglich bei direkten Abstimmungen werden sie sporadisch aktiv. Der Dachverband Schweizer Jugendparlamente (DSJ) verfeinert nun die Strategie des easyvote-Projekts, um mehr Junge zum Urnengang zu bewegen.

Komplexität schreckt ab

22.03.2017  –  Studie zeigt, was die Jugend davon abhält, abzustimmen

easyvote – Abstimmen und wählen leicht gemacht!

03.03.2017  –  Am 12. März 2017 finden im Kanton Solothurn die nächsten kantonalen Wahlen statt. Die Wahlbeteiligung lag bei den letzten Parlaments- und Regierungsratswahlen bei 43.3 %.

Wissenschaftliche Studien zu eidgenössischen Wahlen haben ergeben, dass insbesondere junge Erwachsene sich massiv weniger stark an Wahlen beteiligen als ihre älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. easyvote möchte dies schweizweit mit verschiedenen Massnahmen, wie der easyvote-Broschüre, den easyvote-Clips, einer übersichtlichen Website und sogenannten Polittalks ändern. Ein solcher Anlass fand am 27. Februar 2017 im Berufsbildungszentrum Solothurn-Grenchen (BBZ SO-GR) statt. Sieben Solothurner Jungpolitiker diskutierten mit den 150 anwesenden Schülerinnen und Schülern über aktuelle Themen.

zum ganzen Artikel (ab S. 3)

zum Wahlportal

Welcher Staatsrat passt zu mir?

21.02.2017  –  Am 5. März 2017 finden im Kanton Wallis die kantonalen Wahlen statt. Um die Teilnahme der jungen Erwachsenen zwischen 18 und 25 Jahren zu erhöhen, stellt «easyvote» mit einem multimedialen Angebot im Vorfeld der Wahlen im Kanton Wallis einfache Hilfsmittel zur Verfügung.

Brian Haas: «Die ‹Nichtwahl› darf keinesfalls salonfähig werden»

24.01.2017  –  4500 junge Erwachsene haben vergangene Woche eine easyvote-Broschüre erhalten. Darin sind zahlreiche Informationen rund um die Landtagswahlen zu fi nden. Doch wozu das Ganze? Herausgeber Brian Haas vom Jugendrat gab Auskunft.

Wie easyvote Menschen an die Urne holt

24.01.2017  –  Das Projekt easyvote arbeitet seit vier Jahren daran, junge Menschen zur politischen Partizipation zu bewegen. Das junge Team rund um Flavio Bundi steckt stets voller Ideen. Das Bündner Tagblatt hat das Team-Wochenende in Ilanz besucht.

Allschwil bleibt bei easyvote!

05.01.2017  –  «Die Wahlhilfe für Junge soll nun doch definitiv eingeführt werden, sagt der Gemeinderat – umstimmen konnte ihn eine Umfrage.»

Zum Artikel in der basellandschaftlichen Zeitung:

Download

Trump, Brexit, MEI: Wie die Überalterung unsere Zukunft zerstört

13.11.2016  –  Die 18- bis 39-Jährigen wählten gemäss Nachwahlbefragungen grossmehrheitlich Clinton, alle Älteren Trump. Aber: Erfahrungsgemäss geben auch in den USA die jüngeren Generationen seltener ihre Stimme ab. Dasselbe Bild zeichnete sich in der Schweiz schon vor zwei Jahren ab, als die Masseneinwanderungsinitiative (MEI) knapp angenommen wurde.

easyvote im Radio

17.10.2016  –  Kürzlich hat Radio Argovia über unser Engagement vor den kantonalen Wahlen im Kanton Aargau und die Zusammenarbeit mit den Jungparteien berichtet. Was easyvote im Vorfeld der Wahlen alles für eine höhere Wahlbeteiligung der jungen Erwachsenen tut, hörst du im Beitrag.

Zum Beitrag Zum Wahlportal

Jungparteien spannen zusammen

06.10.2016  –  Schon bald stehen im Kanton Aargau die Regierungsrats- und Kantonalratswahlen an. Die Jungparteien sind sich einig: mehr junge Erwachsene sollen an die Urne gehen, um bei politischen Entscheidungen mitzubestimmen und ihre eigene Zukunft mitzugestalten. Zusammen mit easyvote ist nun eine Webkampagne geplant.

Im Vorfeld der Wahlen trafen sich am 04. Oktober 2016 die JungparteipräsidentInnen mit easyvote-Mitarbeitern vor dem Grossratsgebäude in Aarau. Alle waren sich einig: Politische Entscheide beeinflussen die Jungen. Deshalb sollen diese aktiv an Entscheidungen teilnehmen und ihre eigene Meinungen durch passende PolitikerInnen vertreten lassen.

«Viele der Entscheidungen eines Parlaments haben Auswirkungen über viele Jahre. Indem du heute wählst, bestimmst du die Politik der Zukunft mit», meint etwa Uriel Seibert von der JEVP. Als Bürger sei es einfach, Politiker zu kritisieren und zu wissen, wie man es besser machen sollte. «Ich engagiere mich in der Politik, weil ich selbst Verantwortung für politische Entscheide übernehmen will“, so Seibert weiter. Auch Michael Kaufmann von der JCVP ruft junge Erwachsene zum Wählen auf: «Die Hälfte der weltweiten Volksabstimmungen finden in der Schweiz statt. Mit der halbdirekten Demokratie haben wir ein einmaliges System in der Schweiz, mit dem wir aktiv die Zukunft der Schweiz gestalten können. Nutzt also eure Chance und bestimmt mit!»

Online-Kampagne

easyvote wird ab nächster Woche Statements und Botschaften von allen JungparteipräsidentInnen auf den sozialen Kanälen publizieren und so gezielt junge Erwachsene animieren, an den Wahlen teilzunehmen. Zudem bietet easyvote auf seiner Website eine multimediale, informative und einfach verständliche Wahlplattform an. Wahlanleitungen, Clips und ein Kandidatenportal sollen den Wählerinnen und Wählern erklären, wie, wo und was gewählt wird. In Zusammenarbeit mit smartvote bietet easyvote dazu auch ein Kandidatenportal an. So erhalten WählerInnen durch Ausfüllen eines Fragebogens eine Wahlempfehlung. Zeitgleich können sie auch herausfinden, welchem Jugendtyp sich die PolitikerInnen zuschreiben würden (Bsp.: Globetrotter, Landei, Chiller usw.).

Was ist das Ziel von easyvote?

Die jungen Stimmberechtigten gehen deutlich seltener wählen und abstimmen als die durchschnittliche Stimmbevölkerung. Ein Grund dafür liegt laut einer Studie des gfs.bern darin, dass sich die  jungen Stimmberechtigten überfordert fühlen. Viele sind demnach grundsätzlich politisch interessiert, ihnen ist die politische Sprache aber zu kompliziert. Das Projekt easyvote des Dachverband Schweizer Jugendparlamente (DSJ) will dies ändern und setzt sich seit vielen Jahren für eine Erhöhung der Wahl- und Stimmbeteiligung der 18- bis 25-Jährigen ein. Derzeit wird die easyvote-Abstimmungsbroschüre in 352 Gemeinden (davon 36 im Kanton Aargau) schweizweit verschickt. Die Gemeinden leisten so einen Beitrag, die jungen StimmbürgerInnen für politische Themen zu sensibilisieren und ihre Überforderung abzubauen.

Artikel

Unterstützen