Bundesratswahlen20. September 2017

Am 14. Juni gab Didier Burkhalter bekannt, dass er auf Ende Oktober 2017 als Bundesrat zurücktritt. Er tritt also vorzeitig von seinem Amt zurück. Gewählt wäre er noch bis Ende 2019. Didier Burkhalter wurde 2009 in den Bundesrat gewählt. Zuerst war er Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Inneren (EDI). Seit 2012 ist er Aussenminister der Schweiz.

Durch den Rücktritt wird ein Platz im Bundesrat frei. Am 20. September wird darum einE neueR BundesrätIn gewählt. Wir geben dir alle Informationen rund um die Wahl. Bald findest du hier auch alle offiziellen KandidatInnen.

Der heutige Bundesrat

Doris Leuthard (CVP)

Bundespräsidentin
Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK)

Ueli Maurer (SVP)

Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD)

Didier Burkhalter (FDP)

Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA)

Johann Schneider-Ammann (FDP)

Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF)

Guy Parmelin (SVP)

Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS)

Simonetta Sommaruga (SP)

Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements (EJPD)

Alain Berset (SP)

Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI)

Erster Kandidat bekannt!

Die FDP Tessin will Ignazio Cassis, Nationalrat und Fraktionspräsident, als Kandidat in die Wahl schicken.

Häufige Fragen

Was ist der Bundesrat?

Der Bundesrat ist die Regierung der Schweiz und hat sieben Mitglieder. Als oberste Behörde setzt er unter anderem die Entscheidungen des Parlaments um, leitet die eidgenössische Verwaltung und vertritt die Schweiz im Ausland. JedeR der sieben BundesrätInnen steht einem Departement vor.

Wer wählt den Bundesrat?

Der Bundesrat wird von der Vereinigten Bundesversammlung gewählt. Die Vereinigte Bundesversammlung besteht aus den 200 NationalrätInnen und den 46 StänderätInnen – also 246 Personen. Alle NationalrätInnen und StänderätInnen haben eine Stimme.

Wer kann in den Bundesrat gewählt werden?

Es können alle stimmberechtigten SchweizerInnen gewählt werden. Es können also nicht nur NationalrätInnen und StänderätInnen gewählt werden.

Wer ist gewählt?

Gewählt wird, wer in einem Wahlgang das absolute Mehr erreicht. Das absolute Mehr ist die Hälfte aller abgegebenen Stimmen plus eins. Geben alle NationalrätInnen und StänderätInnen ihre Stimme ab, so wird jene Person in den Bundesrat gewählt, die in einem Wahlgang 124 Stimmen erhält (246 Stimmen durch 2 plus 1).

Wo wird der Bundesrat gewählt?

Der Bundesrat wird im Nationalratssaal gewählt. Die NationalrätInnen sitzen an ihren üblichen Plätzen. Die StänderätInnen haben ihren Platz in der hintersten Reihe an der Wand.

Unterstützen
q