Billag-Showdown im Treibhaus Luzern

26.02.2018  •  Im Hinblick auf die eidgenössischen Abstimmungen vom 04.03.2018 findet am 28. Februar um 20:00 im Treibhaus Luzern der vermutlich letzte Polittalk zu der Billag- Initiative statt. Jugendliche und Junggebliebene haben dort die Möglichkeit, eine spannende Diskussion mit PolitikerInnen mitzuverfolgen, sich mit ihnen und untereinander auszutauschen und sich schlussendlich eine Meinung über die Abstimmungsvorlage «Abschaffung der Billag- Gebühren» zu bilden.

Bald sind wieder Abstimmungen und nur jeder Dritte der 18- bis 25-Jährigen wird ohne zusätzliche Massnahmen an die Urne gehen. easyvote will dies ändern und hat sich zum Ziel gesetzt, die Stimm- und Wahlbeteiligung der Jugendlichen auf mindestens 40% zu erhöhen. Dafür führt easyvote ab diesem Jahr jeweils vor den nationalen Abstimmungen die #VoteWeek durch. Diese soll den Jugendlichen während den letzten sieben Tagen vor der Abstimmung unter die Arme greifen. Verschiedenste Inhalte auf den digitalen Kanälen facebook, instagram und der Webseite easyvote.ch sollen den Jungen die Möglichkeit bieten, sich zeitgemäss zu informieren. Des Weiteren sollen die Jugendlichen aber auch mobilisert und motiviert werden, bis spätestens am Sonntag ihre Stimme auch tatsächlich abzugeben.

Der Polittalk verspricht eine informative aber auch hitzige Debatte in entspannter Atmosphäre, während der jeweils zwei Gesichter aus Pro- und Contra-Lager dem Publikum ihre besten Argumente präsentieren. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Alexandra Aregger, Multimedia Reporterin aus Luzern.

Gesamte Medienmitteilung als PDF

Unterstützen